TOP

SOMMERFEST

djIhr habt Lust mit den Joohrgang‘s Friends eine berauschende Partynacht zu feiern? Dann kommt am 03.11.2017 ab 20:00Uhr in den Jugendclub Wadrill und erlebt eine unvergessliche Party mit dem Joohrgang’98! Natürlich wird es an diesem Abend an nichts fehlen; die Sektbar und die Theke lassen keine Wünsche offen und erfrischen Euch mit köstlichen Getränken.

Get Adobe Flash player

Als sich im Herbst 1971 einige unternehmungslustige Wadriller Jugendliche zusammensetzten, um über die Gründung eine Jugendclubs nachzudenken, ahnten sie nicht, dass dieser Jugendclub Wadrill e.V. wenige Jahre später weit über 200 Mitglieder zählen würde und eine Säule des Wadriller Vereinslebens darstellen sollte.

Bereits zur Gründungsversammlung am 15.11.1971 waren über 70 Jugendliche anwesend. Es wurde folgender Vorstand gewählt:

Agnes Marx (1. Vorsitzende), Werner Marx, Werner Schuh, Peter Koch, Christa Johann, Werner Prümm, Ingrid Simon, Peter Reget, Rita Marmit.

Der junge Club sah sich gleich zu Beginn seiner Arbeit einigen Problemen gegenüber. Nach anfänglicher vergeblicher Suche einer Räumlichkeit konnte der JCW in den Werkraum im Keller der Schule einziehen. Somit war der Schwerpunkt der Aktivitäten im ersten Jahr auch die Einrichtung des Clubraumes für die Zwecke der offenen Jugendarbeit.

Im Sommer 1973 ging der Club dann zum ersten Mal auf große Fahrt. Es ging in den Süden Frankreichs, an die Côte d´Azur. Die Ferienfahrten des JCW wurden fortan zum fixen Punkt im Programm. 

Ständig erweitert wurde auch die Liste der Besuchs- und Besichtigungsfahrten. Hüttenwerke, Bergwerke aber auch das ZDF hatten schon Besuch vom Jugendclub. Am Ortsgeschehen nahm der Club seit jeher regen Anteil. An Fastnacht, bei Sommerfesten der Ortsvereine, bei Pokalwettkämpfen, sei es bei Anglern oder Schützen – 

immer war der Club vertreten.

Von Anfang an gab es viele unterschiedliche Aktivitäten wie Gruppenstunden, Sportgruppen, Kinderfreizeiten und natürlich zahlreiche Diskoveranstaltungen. Aus diesem Grunde wurde der erste Clubraum des JCW, der sich im Keller der Grundschule befand, zu klein.

Also ging man auf die Suche nach einem geeigneteren Raum. 1980 stellte die Stadt Wadern dann die "Alte Schule" in Wadrill zur Verfügung. Durch viel Engagement und mit Hilfe von Zuschüssen renovierten die Jugendlichen das Gebäude und feierten im Herbst 1981 die Eröffnung des neuen Clubhauses. Mit den neuen Räumen konnte der JCW seine Aktivitäten fortsetzen und teilweise auch ausweiten mit z. B. Diskussionsrunden und Firmvorführungen.

Auch von der sportlichen Seite wurde einiges geboten. Die sparte Tischtennis wurde gegründet (siehe extra Bericht), Fußballspiele wurden schon ausgetragen, Volleyball unter Anleitung eines Trainers gehörte und gehört ebenfalls dazu.

1990 viel das Clubhaus dann einer Brandkatastrophe zum Opfer, bei der das Haus größtenteils ausbrannte. Ein großer Teil des Gebäudes musste renoviert werden. 

Doch die Mitglieder des Jugendclubs ließen sich auch dadurch nicht entmutigen und bauten die Räume mit viel Einsatz und Unterstützung der Stadt, Kreis und Land wieder auf. So war es möglich, dass der JCW bereits 2 Jahre später seine Türen wieder öffnen konnte.

Facebook